Supermicro dementiert Bloomberg-Artikel

Supermicro weist gemeinsam mit Apple und Amazon nachdrücklich die in einer Story von Bloomberg vorgebrachten Behauptungen zurück

SAN JOSE, Kalifornien, 6. Oktober 2018 /PRNewswire/ — Super Micro Computer, Inc. (SMCI), a ein Weltmarktführer für Enterprise Computing-, Speicher- und Netzwerklösungen und Green Computing-Technologie, dementiert nachdrücklich Berichte, nach denen sich auf Mainboards von  Serversystemen, die das Unternehmen an Kunden verkauft hat, ein Mikrochip mit Schadcode befunden haben soll.

In einem heute erschienenen Artikel wird behauptet, dass 2015 in Hauptplatinen von Supermicro, die an bestimmte Kunden verkauft wurden, Mikrochips mit Schadcode entdeckt worden seien. Supermicro hat keinerlei Mikrochips mit Schadcode gefunden und ist auch noch nie von einem Kunden darüber informiert worden, dass derartige Chips gefunden wurden.

Jedes der in dem Artikel erwähnten Unternehmen (Supermicro, Apple, Amazon und Elemental) hat deutliche Stellungnahmen veröffentlicht, in denen die Behauptungen klar zurückgewiesen werden:

Apple gab folgendes Statement auf CNBC ab „Wir sind zutiefst enttäuscht, dass die Reporter von Bloomberg sich uns gegenüber nicht offen für die Möglichkeit gezeigt haben, dass sie oder ihre Quellen falsch informiert sein könnten. Wir können bestenfalls vermuten, dass es sich bei ihrer Story um eine Verwechslung mit einem bereites gemeldeten Vorfall aus dem Jahre 2016 handelt, bei dem wir einen infizierten Treiber auf einem einzigen Supermicro-Server in einem unserer Labs entdeckt haben. Dies blieb auf ein zufälliges Ereignis beschränkt, es wurde keine zielgerichtete Attacke gegen Apple festgestellt".

Steve Schmidt, Chief Information Security Officer bei Amazon Web Services, erklärte, „Wie Bloomberg BusinessWeek bereits mehrfach in den vergangenen Monaten mitgeteilt, haben wir nie, weder in der Vergangenheit noch heute, irgendwelche Probleme festgestellt, die sich auf modifizierte Hardware oder Mikrochips mit Schadcode auf Supermicro-Mainboards in den Systemen von Elemental oder Amazon beziehen". 

Supermicro ist zu keinem Zeitpunkt von Regierungsbehörden im In- oder Ausland bezüglich der vorgebrachten Behauptungen kontaktiert worden.

Supermicro nimmt sämtliche Sicherheitsbelange äußerst ernst und investiert kontinuierlich in die Sicherheitsfunktionen seiner Produkte. Die Fertigung von Hauptplatinen in China ist nicht nur bei Supermicro üblich, sondern gehört zum Standard der Branche. Nahezu alle Systemanbieter nutzen die gleichen Auftragshersteller. Supermicro qualifiziert und zertifiziert jeden Auftragshersteller, und unterzieht dessen Anlagen und Prozesse regelmäßig einer genauen Überprüfung.

Folgen Sie Supermicro auf Facebook und Twitter, um neueste Nachrichten und Ankündigungen zu erhalten.

Informationen zu Super Micro Computer, Inc. (SMCI)
Supermicro®, der führende Wegbereiter im Bereich hochleistungsfähiger und hocheffizienter Servertechnologie, zählt weltweit zu den wichtigsten Anbietern von fortschrittlichen Server Building Block Solutions® für Rechenzentren, Cloud Computing, Unternehmens-IT, Hadoop/Big Data, HPC sowie eingebetteten Systemen. Im Rahmen seiner „We Keep IT Green®"-Initiative engagiert sich Supermicro für den Umweltschutz und bietet Kunden die energieeffizientesten und umweltfreundlichsten Lösungen am Markt.

Supermicro, Server Building Block Solutions und We Keep IT Green sind Warenzeichen und/oder eingetragene Warenzeichen von Super Micro Computer, Inc.

Alle anderen Marken, Namen und Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.

SMCI-F

Related Links

http://www.supermicro.com

  • News Sources

0
Loading...